Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Weltentdecker Avatar von trotzdem
    Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    613
    Danke vergeben
    28
    26 Danke erhalten.

    Text Hilfe bei Giardienproblemen

    Liebe Betroffenen,

    ich weiß selbst nur zu gut, wie geschockt und überfordert ihr euch gerade fühlt! Da meine Süßen und ich diese Höllenviecher jedoch erfolgreich überstanden haben, kann ich nur Mut machen: es ist schlimm, ja, ABER man kann und WIRD das alles schaffen! Macht euch nicht allzu verrückt, sondern versucht einen Plan zu erstellen, wie ihr mit der Situation nun am besten umgeht. Dann handelt nach diesem Plan. Es wird -mit Geduld und Konsequenz- funktionieren, ganz bestimmt.

    Hier nun mein ganz persönlicher Siegeszug gegen die Giardien:
    - alle Katzen mit Spartrix behandelt (Bonnie und Merlin je 1x, Eli 2x mit 7 Tage Pause dazwischen)
    (vorher wollten wir es mit dem allseits bekannten Mittel Panacur versuchen, was ich dann aber schnell abgebrochen haben aufgrund der häufig diskutierten Resistenzbildung), dieses aber bitte genau recherchieren VOR Medikation. Zudem sollte bei schlimmen Befall lieber 2x Spartrix mit einer Woche Pause gegeben werden. Dieses Medikament ist derzeit in Deutschland zwar nur für Tauben zugelassen, aber es wirkt super und hat keinerlei Nebenwirkungen gezeigt. Ganz Im Gegensatz zu Panacur oder Metrodinazol; hier haben sich häufig Resistenzen gebildet und die Nebenwirkungen sind meist auch sehr heftig!
    - penible Hygienemaßnahmen: jeden Tag alles komplett gesaugt und erst nochmal, danach mit dem Desinfektionsmittel "Disifin animal" gewischt (wichtig: nicht zu hochprozentig anrühren und lieber nach 10-15 Min trocken nachwischen, da es für die Miezen natürlich nicht angenehm ist und bei zu hoher Dosierung auch gifitig ist!!!), alles nicht kochbare desinfiziert und erstmal verbannt, Teppiche und alle Spielzeuge völllig entsorgt (MÜLL), alles andere abgedeckt mit alten Bettlaken und Handtüchern, diese täglich gewechselt und auf 90 Grad gewaschen, Katzenklo täglich komplett erneuert und ausgekocht (Wasserkocher), Kot sofort (wenn möglich) rausgeschaufelt und Popo mit KS (25ppm) gesäubert, alle Näpfe täglich so oft wie möglich mit kochend Wasser ausgekocht...
    - Des Weiteren haben meine Miezen MSM Pulver zur natürlichen Unterstützun (tägl. eine Messerspitze) bekommen, zwischendurch auch ein wenig (0,7ml) KS (25ppm)
    - Futter habe ich auf Om nom nom sortenrein Huhn umgestellt (bestes Futter der Welt!!! *strahl*; Link füge ich ebenfalls ein), da getreidefrei (Giardien ernähren sich von Kohlenhydraten!- das heißt, man kann/muss sie aushungern, entsprechendes Futter füttern)

    Hier Seiten, die mir geholfen haben/ auf denen ich bestellt habe:
    http://www.katzentheke.com/ (erhältlich z.B. : Om nom nom Futter, KS, MSM, SEB etc.)
    http://www.katzentante.de/JewelsofThai/i…eitGiardien.htm
    http://www.medical-ozon.de (Antonia ist super kompetent, nett und hilft gern, einfach anrufen!)
    http://www.rmp-disifin.de/shop.html?page…e&category_id=3 (Disifin animal, Tipp: Pulver ist günstiger als die Tabs)
    http://www.katzen-forum.net/parasiten/88…-geschafft.html (Tipps anderer Betroffenen)

    Links und Feedback zum getreidefreien Futter Om nom nom:
    http://miauinfo.de/2011/10/om-nom-nom-re…-im-futternapf/ & http://sonneimherz.blogspot.de/2011/10/om-nom-nom.html & http://pashieno.de/2011/10/die-katzenban…tet-om-nom-nom/ & http://haustiger.info/interview-om-nom-n…ter-fur-katzen/ & http://zauberwesentagebuch.blogspot.de/2…-ein-neues.html & http://pumpinchen.de/2011/12/29/miezis-haben-getestet/ & http://mauzepow.de/2012/06/09/test-o...-katzenfutter/
    Bisher hat KEIN Futter meinen Drei DERART gut geschmeckt, dass sie sich ALLE SOFORT darauf gestürzt haben. Die hervorrangende Qualität erkennt man sofort nach Öffnen der Dosen, es duftet herrlich . 96% Huhn sortenrein (also auch für Allergiker geeignet) mit ganzen Hühnerherzen hat bei uns wie eine Bombe eingeschlagen. Für mich persönlich ist es ein absolutes WUNDERfutter, da ALLE es LIEBEN und alle davon in kürzester Zeit zugenommen haben (nach unseren Calici/etc.- und Giardiendramen eine echte Erleichterung!).

    http://www.katzentante.de/JewelsofThai/infoOmNomNom.htm


    Danach haben wir eine Darmsanierung durchgeführt mit:
    --> Serimmun Pet 1ml tägl je Katze (14 Tage)
    --> und eine Messerspitze Dr. Wolz Darmflora Plus (3 Monate)
    --> SEB, Uhlmenrinde zur Beruhigung des Darms (hin und wieder)

    Bei Fragen von Giardiengeplagten stehe ich gern zur Verfügung.
    Ich weiß, WIE schlimm es sich anfangs anfühlt- aber es ist alles machbar!

    Kopf hoch, Putzzeug geschwungen und los geht's ;-)

    PS: Ich hänge ein Foto vom typischen Giardienkot mal an, damit ihr vergleichen könnt...

    Der Kot STINKT bis zum Himmel, häufig mit Blut und geblichem Schleim vermischt.
    Liebstens Isabell mit den Raggies Bonnie & Merlin und dem Coonie Eli

  2. Die 6 Mitglieder bedanken sich bei trotzdem für den Beitrag:
    Dante (21.11.2012),Mel (21.11.2012),MJgirl (21.11.2012),Robert (20.11.2012),Samson_ (05.11.2013),SueSun (21.11.2012)

  3. #2
    Rose
    Gast
    Spartix ist ein Mittel für Tauben und bei Katzen seither nicht angewendet worden. Es ist für Katzen nicht zugelassen.
    Kann ich so nicht weiter empfehlen, keiner weiß Welche Spätfolgen das für eine Katze haben kann.

    http://www.katzenschutzbund-koeln.de...heit/giardien/

    Hatte auch Giarden bei 2 früheren Tieren. Wir haben mit Metronidazol erfolgreich behandelt. Geputzt hatten wir mit Klorex gewischt und die Toiletten damit verdünnt gereinigt.
    Übertriebenes putzen so damals die Tierklinik ist unnötig.
    Nach 6 Wochen waren wir die Giardien los.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 10:36
  2. Hilfe! Struvitsteine
    Von charisma im Forum Harnweg
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 16:36
  3. Hilfe
    Von miumiu im Forum Sonstige Katzenkrankheiten
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 04:02
  4. Hilfe
    Von miumiu im Forum Sonstiges zur Katzen Haltung und Pflege
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 21:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •